HomeBadmintonGymnastikGesundheitssportHandballJedermannsportKarateLeichtathletikRope SkippingSchachTanzenTischtennisTurnenVolleyball

 
 

Rope Skipping - WM in Paris

 

ROPIDZ im Medaillenregen

 

Die Weltmeisterschaften im Rope Skipping im Juli 2015 sollten das Highlight der Wettkampfsaison für die ROPIDZ darstellen. Vom 20. Juli bis 26. Juli 2015 trafen sich fast 700 Teilnehmer aus 23 Nationen in Paris, darunter 21 Aktive und 4 Betreuer aus Seeheim, um sich bei den World Jump Rope Championships zu präsentieren.

Die monatelange Vorbereitung auf diesen Höhepunkt zahlte sich aus. Mit zahlreichen Medaillen und Auszeichnungen geschmückt kehrten die ROPIDZ aus der französischen Metropole zurück. Besonders hervorzuheben ist das Nachwuchsteam um Stina Jacobsen, Magdalena Fetzer, Anne Weinmann, Alicia Clajus und Anna Klaeser, die neben Silber und Bronzemedaillen in Einzeldisziplinen auch je einen Vizetitel in der Gesamtwertung Single Rope und Double Dutch errangen. Darüber hinaus gewannen Lea Toscani und Anna Klaeser Silber im Pair-Freestyle und Anna holte sich außerdem überraschend ebenfalls Silber in der Einzelwertung ihres Freestyles.

Ebenso medaillenbehangen kehrte das Senior Team mit Paula Maier, Patricia Spengler, Esther Ott und Friederike Müller nach Hause. Auch sie kamen in einigen Einzeldisziplinen auf das Podest und gewannen völlig überraschen Bronze in der Gesamtwertung der Damen. Hinzu kommen Einzelerfolge für Patricia Spengler: Gold und Silber in den Speeddisziplinen ihrer Altersklasse; und Friederike Müller, die ebenfalls mehrfach Gold und Silber errang. Beide sicherten sich außerdem die Goldmedaille im Wheel-Pair der Damen 18 und älter.

Ein besonderes Ziel für alle Teilnehmer der Wettkämpfe ist das Erreichen der Grands – das sogenannte Finale der besten 10 aller Teilnehmer/Altersklassen in allen Disziplinen. Das Open Team (Damen und Herren gemischt) mit Björn Zeißler, Kimberly Kuschmann, Hannah Kehr und Julia Bauer erreichten in der Disziplin Single Rope Speed dieses Finale und konnten sich einen hervorragenden 4. Platz erspringen.

Das Damen Team mit Paula Maier, Patricia Spengler, Esther Ott und Friederike Müller kamen ebenfalls in das Finale und sicherten sich mit einem tollen Endergebnis überraschend auch hier den 3. Platz und somit den Pokal, ebenso Friederike, die für die Disziplin Tripple Under den Pokal für den 3. Platz errang.

Die Ropidz schließen die Wettkampfsaison 2015 somit so erfolgreich  wie noch nie zuvor. Alle Teilnehmer danken den Unterstützern des letzten Jahres, vor allem den Eltern, ohne deren finanzielle Hilfe diese Fahrten nicht möglich wären!

 

 

 

OPTION Verlag & AGENTUR

Seitenanfang Drucken Impressum Startseite Login